aloha summer ☀️

aloha summer ☀️

sissy and me 👯‍♀️

sissy and me 👯‍♀️

huh?

huh?

empire state of mind 🧠

empire state of mind 🧠

berlinski love ❤️

berlinski love ❤️

f e a r l e s s i n n a p o l i 🕴🏼

f e a r l...

makes me miss portugal so much 🇵🇹

makes me miss portugal so...

birthday kiddo 🥰

birthday kiddo 🥰

To The Boy Who Was Lost Himself

Posted on Location:

Ich schreibe diese Worte in der Luft. Der Blick ist auf deinen Wohnort gerichtet und hinter all den Wolken verbergen sich eine Unmenge an Sonnenstrahlen. Vor etwa einem Jahr hatte ich die selbe Aussicht, aber ich war wie „starstruck“.

Mich überkam damals ein Mix aus Melancholie, Freude und die Frage warum ich dich damals nicht so lieben konnte wie du es verdient hattest. Nicht wissend, dass ich in wenigen Wochen wissen würde, dass nun du mich nicht so lieben kannst wie ich es verdient habe. Du und ich fallen definitiv unter die Kategorie falscher Zeitpunkt. Mein Herz war ein Stückchen Elend, welches doppelten Herzschmerz innerhalb kürzester Zeit überlebt hatte – du wusstest von diesem Ausmaß nicht wirklich etwas. Es lag damals an mir und das ist ein offenes Geheimnis. Du musst wohl denken, dass ich verrückt bin oder dass ich nicht weiß was ich will. Nicht mal ich kann darauf eine gute Antwort geben. Wahrscheinlich handle ich in dieser Beziehung viel zu oft aus dem Bauch heraus.

Dieses Mal warst du derjenige mit dem gebrochenen Herz und den leeren Versprechen. Ich war die mit den offenen Fragen.

 

Ich lasse die Stadt hinter mir und verschwinde in den Wolken. Fast so wie du im letzten März, als du plötzlich verschwunden warst. Kein Lebenszeichen, kein SOS. Ich weiß, dass du es niemals sagen würdest aber es lag auch an ihr und der Tatsache, dass du nicht über sie hinweg warst. Und das ist auch okay so. Dieses Mal warst du derjenige mit dem gebrochenen Herz und den leeren Versprechen. Ich war die mit den offenen Fragen.

Eine Nachricht mitten in der Nacht ist kein Zufall, dass weißt du ganz genau. Und ich saß im nächsten Winter tränen überschüttet in meiner Heimat. Ganz überrascht von all den Emotionen, die noch in mir waren, in Verbindung zu dir. Ausgelöst durch das einfache Erwähnen einer Stadt. Diese Wahrheit ist für mich genauso ein Mysterium wie für dich.

Dieses Mal verlasse ich deine Stadt und ich weiß, dass ich mich nicht nur von ihr verabschiede sondern eigentlich auch von Dir. Vielleicht gibt es für uns kein “Happy End” und vielleicht geht es uns ohne einander besser. Vielleicht ist das die Antwort, nach der ich immer gesucht habe.

Es geht auch ohne dich.

What do you think?

Your email address will not be published. Required fields are marked *

No Comments Yet.

Previous
London Vlog #4
To The Boy Who Was Lost Himself