Die grüne Lunge Manhattans

Posted on Location:

In einer Stadt wie New York kann man schnell den Überblick verlieren. Der Reizüberfluss ist kaum in Worte zu fassen zwischen den hupenden Autos, den Menschenmengen und den Shops an jeder Ecke. Und inmitten dieser verrückten Welt wurde dann einfach eine riesen Grünfläche platziert. Einfach mal so. Dort, im Central Park, könnte man für eine Sekunde vergessen, dass man sich gerade in einer Weltmetropole aufhält und für einen Moment kann man sogar alleine sein. Vielleicht besucht einen aber auch schon im nächsten Moment ein neugieriges Eichhörnchen, welches nur darauf hofft, dass du zufällig etwas zum Essen dabei hast.

Der Central Park ist wie eine einzige Filmkulisse. Mal entdeckt man ein Stück Kevin allein Zuhaus, dann ist man wieder bei Gossip Girl angekommen oder vielleicht einfach nur auf “einer” Brücke, die man schon in vielen Filmen gesehen hat. Auf dem obigen Bild bin ich auf der Bow Bridge und konnte vielen Pärchen beim Rudern zusehen. Falls ihr es in den anderen Blogposts noch nicht gelesen habt: es war heiß in New York. Zu heiß für mich um das Rudern auch nur in betracht zu ziehen. Und sind wir ehrlich: ich hätte es wahrscheinlich auch so nicht gemacht. Ich bin kein “Ruder-Mensch”.

 

 

 

Ein anderer Park, der mein Herz gestohlen hat, ist der High Line Park in Manhattan. Dieser Park befindet sich auf einer ehemaligen Güterzugstraße und ist eigentlich eher die Art Park, die man in einer Großstadt erwarten würde. Schmal, aber nicht beengend sondern eher sehr klug gemeistert und so gestaltet, dass an jeder Ecke etwas Neues zu sehen ist.

Beim Schlendern durch den Highline Park erhascht man schnell auch einen Blick auf New Yorks Straßen und ist überrascht wie groß die Häuser und Straßen wirklich sind. Die Menschen wirken plötzlich wieder wie Ameisen und die Murals an den Wänden sind nun richtig zu sehen. Ab und an gibt es Snacks, Getränke oder auch Kleidungsstücke zu kaufen. Und wer ganz mutig ist, wagt einen Blick in die Fenster der anliegenden Wohnungen. New York – Hautnah – aus einem etwas anderen, aber interessanten Blickwinkel.

 

 

What do you think?

Your email address will not be published. Required fields are marked *

No Comments Yet.

Previous
To The Boy Who Was Lost Himself
Die grüne Lunge Manhattans